Oktober 2018 – Eine Apotheke muss schließen

EFI: Antibiotika für Interplast-Einsätze

EFI: Antibiotika für Interplast-Einsätze

Eine Klinikapotheke in NRW fiel kürzlich der „strukturellen Zentralisierung“ zum Opfer – die Lager waren aber noch gut gefüllt. Über persönliche Beziehungen gelang es, einen Teil der Bestände, vor allem intravenöse Antibiotika in nicht geringer Menge und mit einem beachtlichen Warenwert als Spende für EFI e.V. zu erhalten. Die fabrikneuen Pharmaka mit Verfallzeiten von teilweise mehreren Jahren wurden bereits zum Teil an die Verantwortlichen für einige der größeren Interplast-Projekte (Tanzania, Indien) übergeben bzw. in kleineren Mengen nach Sierra Leone mitgegeben, wo sie bereits ein paar Wochen später zum Einsatz gekommen sind. Vielen Dank den Partnern in der Klinik und den Düsseldorfer Freunden E.und M. K, die nicht bloß die richtigen Beziehungen haben und diese pflegen, sondern auch bereit sind, sich zu bücken und ein paar hundert Kilogramm mit Auto und Muskelkraft zu transportieren!

Juni 2018 – Das unglaubliche Gymnasium Grafing

Bereits zum 16. Mal haben Hunderte von SchülerInnen (und ein paar vereinzelte Lehrkräfte) ihre Beine für den guten Zweck in die Hand genommen und sind geschätzt gut 2.000 km gelaufen. Erneut sind über 15.000 Euro an Sponsorengeldern zusammen gekommen, und es ist erstaunlich und fantastisch zu sehen, wie der Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus“ unter der Leitung von Theresa Hogrefe es Jahr für Jahr unternimmt (und schafft), die Kinder und Jugendlichen der vielgeschmähten „Generation Smartphone“ zu motivieren. Danke!

Mai 2018 – EFI beteiligt sich an der Anschaffung eines Ultraschall-Gerätes

Ultraschall-Gerätes für Jeevan Jyoti-Hospital in Meghnagar/Nordindien

Ultraschall-Gerätes für Jeevan Jyoti-Hospital in Meghnagar / Nordindien

Für das Jeevan Jyoti-Hospital in Meghnagar/Nordindien hat die Regensburger Gruppe um Frau Dr. Dünzl (mit der zusammen EFI bereits eine ganze Reihe von sehr sinnvollen Projekten in der Gegend betrieben hat, vor allem in Sendhwa/Madhya Pradersh) über € 10.000.- für ein leistungsfähiges Sonografie-Gerät gesammelt. EFI hat € 4.000.- zur Anschaffung beigesteuert.

Januar 2018 – EFI erwirbt eine Arthrex-Akku-Säge für die Handchrirugie

Arthrex-Akku-Säge für die Handchrirugie

Arthrex-Akku-Säge für die Handchrirugie

Dank den langjährigen guten geschäftlichen Beziehungen von Frau Dr. Eva-Maria Baur aus Murnau, die nicht nur Teamleiterin im neuen Noida-Projekt ist, sondern auch eine außerordentlich renommierte Handchirurgin, hat Fa. Arthrex aus Florida ein Angebot für eine leichte, leistungsfähige Akku-Säge gemacht, dem wir nicht widerstehen konnten und wollten. Das Präzisionsinstrument und das notwendige Zubehör wurden zu etwa gleichen Teilen von EFI und der Interplast-Sektion Bad Kreuznach finanziert, die Säge steht damit für mehrere Einsätze pro Jahr zur Verfügung.

September 2017 – Kein Ärger mit dem Finanzamt!

Kein Ärger mit dem Finanzamt

Kein Ärger mit dem Finanzamt

Zum 6. Mal in Folge bestätigt das Finanzamt Erding die Gemeinnützigkeit des Vereins ohne die geringste Beanstandung. Es ist nicht so schwer, den Satzungszweck von EFI e.V. einzuhalten, weil die Welt voll von Orten ist, an denen satzungskonform geholfen werden kann. Danke an Schatzmeister und Steuerberater für die perfekte Vorbereitung!

Juli 2017 – das Ergebnis der Apotheken-Aktion Pulheim: 2.700.- Euro !!

EFI Büchse Pulheim Foto 9 Die im Vorjahr gestartete Apotheken-Aktion im Düsseldorfer Raum (s. „Aktuelles“ im Juli 2016) wurde im ersten Halbjahr 2017 nach und nach beendet. Bei einem Treffen mit allen beteiligten Apothekerinnen und Apothekern in Pulheim in den Räumen der Haupt-Initiatorin Birgit Schüring wurden dem EFI-Vorsitzenden, der vorausschauend mit einem Koffer angereist war, einige Kuverts mit Geldscheinen und mehrere Beutel mit Hartgeld (zusammen ca. 14 kg) übergeben. Und das alles mit dem Nebeneffekt, dass weniger Plastiktüten verlangt und dafür trotzdem Spenden in die Sammelbüchsen der teilnehmenden Apotheken geworfen wurden. Danke an die Damen und Herren Dr. Eva und Martin Kreutzer, Birgit Schüring.

Juli 2017 – Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus“ des Gymnasiums Grafing veranstaltet den 15. Spendenlauf und sammelt schon wieder 15.000.- Euro

EFI Geldscheine Foto 11 Es ist schon fast eine Gewohnheit, aber eine sehr gute: mit viel Energie und nach außen kaum sichtbarer Kleinarbeit organisierte der AK „SOR“ unter Leitung von Theresa Hogrefe den mittlerweile 11. Spendenlauf. Der Betrag, den das Gymnasium Grafing seit 2001 mit diesen und ähnlichen Aktivitäten für EFI erarbeitet hat, überschreitet inzwischen 150.000.-, in Worten: einhundertfünfzigtausend Euro. Das entspricht in etwa 600 Interplast-Operationen ! Danke allen LäuferInnen, allen Sponsoren, der Schulleitung und dem AK, danke Theresa.

April 2017 – EFI startet ein weiteres Hauptprojekt in Noida/Uttar Pradesh – Indien

EFI Noida Foto 10Das Hauptprojekt von EFI im nordindischen Haridwar pflanzt sich fort: über die Organisationsstrukturen und internen Medien der indischen Rotarier erfuhr der Rotary Club Noida im Bundesstaat Uttar Pradesh (östlich von New Delhi) von den dort von EFI aufgebauten, nun schon seit 10 Jahren etablierten und finanzierten Op-Camps (s. „Hauptprojekte“).

Auf der pesönlichen Schiene der Bekanntschaft zwischen unserem Haridwarer Haupt-Ansprechpartner Rajiv Bhalla und dem aktuellen Club-Präsidenten in Noida, Shashank Agarwal, trat der Club an EFI heran mit der Fragestellung, ob etwas Ähnliches auch in Noida vorstellbar sei.

Die Antwort änderte sich mit der Zeit von „vielleicht“ über „wahrscheinlich“ zu einem klaren „ja, das versuchen wir“ – 2018 fand bereits der zweite Einsatz statt, die Planung für 2019 hat begonnen. Näheres unter „Hauptprojekte: Noida“

März 2017 – EFI zieht um (ein bisschen)

EFI - Lagerhaus-Wohnung Foto 12Zusammen mit dem Vorsitzenden ist der Ebersberger Förderverein Interplast e.V. umgezogen; die neue Anschrift des Vereinssitzes lautet

Ebersberger Förderverein Interplast e.V.
c/o Prof.Dr.med. Hajo Schneck
Lagerhausstr. 16
D-85567 Grafing
email: info@efi-ev.org
www.efi-ev.org

Das klingt weiter als es ist: von Traxl (einem Ortsteil von Ebersberg) nach Grafing sind es gerade einmal 4 km. Auch Grafing gehört zum Landkreis Ebersberg – und der Straßenname ist sehr passend, vor allem, wenn der nächste Einsatz in Vorbereitung  oder gerade beendet ist.