Aktuelles

  • August 2022 – zwei Rettungswägen für die Ukraine - Über einen persönlichen Draht – ukrainischer Kollege aus Ebersberg mit ukrainischer Studienfreundin in Hamburg mit Mitgliedschaft im neu gegründeten Verein „United for Ukraine“ – hat EFI sich um die Beschaffung von zwei gebrauchten Krankenwägen gekümmert. Die Organisation „United for Ukraine“ wird die von EFI und der Firma PHINEO finanzierten Fahrzeuge übernehmen und in die Ukraine Weiterlesen...
  • August 2022 – der nächste LKW in die Ukraine ist endlich unterwegs - Eine langwierige, für die Verhältnisse eines kleinen Vereins wie EFI sehr komplexe, aber am Ende doch erfolgreiche Aktion hat jetzt am 9. August ihren Abschluss gefunden (was aber keineswegs heissen soll, dass es die letzte Aktivität in diesem Zusammenhang gewesen sein soll): Drei gemeinnützige Organisationen, EFI, der Verein „Begegnungen mit Menschen BMM e.V.“ und die Weiterlesen...
  • Juli 2022 – die „(hoffentlich) Nach-Corona-Planung“ beginnt - Nach zwei Jahren Pause soll in Absprache mit den örtlichen Freunden bald wieder in Haridwar gearbeitet werden – die Tickets, die wir bereits für den routinemässigen Einsatz im Herbst 2020 gekauft hatten, konnten Jahr für Jahr verlängert werden und sind auch 2022 noch gültig (gegen mehrfache, nicht ganz geringe Gebühr. Ältere Interplast-Aktive wie ich erinnern Weiterlesen...
  • Juli 2022 – 22-Tausend Dank an das Max-Mannheimer-Gymnasium Grafing - Noch sind nicht alle Spendenquittungen ausgedruckt und verteilt („Zuwendungsbestätigungen“ lautet die offizielle Bezeichnung im Finanzamts-Deutsch), aber schon sehr deutlich zeichnet sich ein ganz erstaunliches Ergebnis ab: die Spendensumme, aufgebracht durch die Sponsorinnen und Sponsoren von etwa 400 LäuferInnen aus allen Jahrgangsstufen, wird am Ende wohl bei mehr als € 21.000.- liegen, das ist weit mehr Weiterlesen...
  • Juli 2022 – endlich gibt es wieder (etwas) medizinisches Material - Nach langer Durststrecke und vor allem dank dem grossen Einsatz der Einkaufs-Chefin der Ebersberger Kreisklinik, Frau Cordula Werner, ist jetzt ein wesentlicher Teil der bestellten und schon vor Wochen zugesagten Medizinprodukte eingetroffen. Statt der geplanten und erhofften etwa 30 Paletten voll Material sind es letztlich nur acht geworden, die allerdings vollgepackt mit hochwertiger Ausrüstung (z.B. Weiterlesen...
  • Juni 2022 – zurück nach drei Jahren: das Gymnasium Grafing (jetzt Max-Mannheimer-Gymnasium) - Drei Jahre war am Grafinger Gymnasium kein Sponsorenlauf möglich, 2019 wegen einer Generalsanierung der Schulgebäude (die auch mit viel Phantasie keine sicherheitsmässig vertretbare Laufstrecke erlaubte), 2020 und 21 – natürlich – pandemiebedingt. Dennoch ruhte das Gymnasium nicht, zum Beispiel engagierten sich SchülerInnen und ElterInnen bei einer landkreisweiten Fahrrad-Aktion, aus dem Umfeld des Arbeitskreises „SOR – Weiterlesen...
  • Mai 2022 – die Antibiotika sind angekommen, der Nachschub verzögert sich - Mit Intensivierung der kriegerischen Handlungen nicht nur jetzt auch im Westen des Landes sind unsere Materialtransporte schwieriger geworden (Raketen auf Odessa, vermutete Vorbereitung eines Überfalls auf Transnistrien im westlichen Nachbarstaat Moldau – Grösse etwa wie NRW; dieses ehemals rumänisch verwaltete Land gehörte später als Teil der Sozialistischen Republik Moldau und damit Teil der Sozialistischen Republik Weiterlesen...
  • April 2022 – Antibiotika für Mykolajyw - Während sich die Materialbeschaffung für den zweiten „EFI-LKW“ verzögert (der Medizinproduktehandel ist nicht in der Lage, grössere Mengen zu liefern und sagt uns, es wäre zur Zeit schwierig genug, den laufenden Betrieb der Kliniken in Deutschland zu bedienen), konnten wir über die EFI-Apotheke eine relevante Portion von breit wirksamen Antibiotika beziehen. Um diese waren wir Weiterlesen...
  • April 2022 – mehr ist in Arbeit, alles was wir können - Der Krieg, den Russland offenbar unter Lügen und Täuschungsmanövern in die Ukraine getragen hat, sprengt inzwischen alle Dimensionen der Grausamkeit, der Menschenverachtung und des Zynismus. Ein Mörder, der am Tatort neben einer Leiche eine Waffe, Fingerabdrücke und DNA hinterlassen hat, wird mit der Behauptung, das Opfer habe all das arrangiert, nicht besonders weit kommen. Wie Weiterlesen...
  • April 2022 – Nahtmaterial ist unterwegs nach Mykolajyw - In enger Zusammenarbeit mit der Kreisklinik Ebersberg konnten wir innerhalb weniger Tage über 2.000 chirurgische Fäden incl. Nadeln in verschiedenen Stärken und teils aus selbstauflösendem, teils aus lang haltbarem Material beschaffen – ein herzliches Dankeschön an Einkaufsleiterin Frau Werner und auch an Frau Jäger von Fa. B. Braun in Melsungen für grosszügige Rabatte in Form Weiterlesen...